stadtPARTHEland

Das Projekt stadtPARTHEland widmet sich im Partheland den Aspekten des Kulturlandschaftsmanagements in der Stadt-Umland-Region. Es verfolgt das Ziel, die Kulturlandschaft des Parthelandes durch den Aufbau neuer Wertschöpfungs- und Verwertungsketten zwischen Stadt und Land zu fördern.

Dabei sollen nachhaltige Lösungen für den Erhalt und Ausbau wertvoller Landschaftsstrukturen dargestellt werden. Der Zweckverband Parthenaue hat dabei vermittelnde Wirkung zwischen landschaftlich tätigen Akteuren und der Wissenschaft  (TU Dresden/Professor Hellriegel Institut/Deutsches Biomasse-forschungszentrum) inne.

Öffentlichkeitswirksam wird das Vorhaben durch das Leipziger Gartenprogramm (vertreten durch die culturträger GmbH), das Büro für Landschaftkommunikation, sowie die Veranstaltungsreihe „Parthelandküche(n)“.

stadtPARTHEland_Pressefoto

von links nach rechts:

Dr. Torsten Schmidt-Baum (Deutsches Biomasse Forschungszentrum)
Heinz Skiba (Leipziger Servicebetriebe (LSB) GmbH)
Andreas Gumbrecht (GF Zweckverband Parthenaue)
Heike König (Geschäftsstelle Grüner Ring Leipzig)
Prof. Dr.-Ing. Catrin Schmidt (TU Dresden)
Ludwig Martin (Bürgermeister Gemeinde Borsdorf)
Susanne Sperling (Zweckverband Parthenaue)
Dr. Kenneth Anders (Büro für Landschaftskommunikation)
Dr. Holger Schirmbeck (Bürgermeister Stadt Taucha)
Axel Weinert (Zweckverband Parthenaue)
Dr. Matthias Pitsch (Prof. Hellriegel Institut)
Florian Etterer (TU Dresden)
 

Alle weiteren Informationen finden Sie unter:
https://stadtpartheland.de/